Laminat

LAMINAT – Modell Basic

Der Laminat-Fussboden für Einsteiger heißt Basic. Er ist nur 6 mm stark.
Aber er hat alle Qualitäts- und Komfortmerkmale eines langlebigen, belastbaren, widerstandskräftigen Universalbodens. Ideal geeignet ist er vor allem für Wohnbereiche mit normalen Belastungsgraden und geringen Einbauhöhen.
Nach dem Kronotex-Verriegelungssystem „Clic2Clic“ kann er einfach, sauber und leimfrei verlegt werden.
Besondere Attraktivität für Laminat-Einsteiger bietet der günstige Preis von Basic.
Ein Boden, mit dem man durchs Leben gehen kann.

 

Sutter Oak Carolina Red Oak
Merbau
Wildkirsche
Rhön Buche Camore Oak
Ahorn Natur

… für jeden Spass zu haben.

 

LAMINAT – Modell Smart

Smart ist ein Alleskönner.

Bestens geeignet für geringe, mittlere oder intensive Belastung in Wohnbereichen, aber auch für Gewerbeanlagen mit geringer oder zeitweiser Nutzung.

Und vor allem dort, wo es auf den Millimeter ankommt. Im „Clic2Clic“-Verfahren ist Smart leicht und schnell verlegt – wie alle Laminatböden von Kronotex.

 

 

 

 

Ruppiner Eiche Buche Nobelle
Merbau
Ticino Nussbaum
Wildkirsche
Portland Oak
Berg Ahorn Eiche Country

… weil das Leben so bunt ist.

 

LAMINAT – Modell Dynamic

Dynamic. Das ist der Laminat-Fussboden für den universellen Einsatz und variable Nutzungen. 8 mm dick, mit optimiertem Profil für einzigartige form- und kraftschlüssige Verbindung. In der Wohnnutzung können ihm selbst extreme Belastungen nichts anhaben.

Auch in Gewerbebereichen mit nicht zu starken Beanspruchungen hat er sich vieltausendfach bewährt.

 

Canary Wood  Natural Oak
Heritage Pekan Müritz Ahorn
Brazilian Cherry Nussbaum Country
Carelia Ahorn Kastanie
Antic Oak  Buche Weiss

… so vielfältig wie das Wetter.

 

LAMINAT – Modell Mega

Das ist der extra grosse Boden für grossformatige Flächen und besonders schnelle Verlegung. Traditionelle Steinmuster, dazu originelle Design-Zitate – zum Beispiel Steine und mediterrane Fliesen.

Spezielles Format, aussergewöhnliches Erscheinungsbild:

Mega ist etwas Besonderes für nichtalltäglichen und kostenbewussten Einsatz.

 

 

 

 

Stonehenge
Varese
Venecia
Sandstein
Cesena
Travertin
Saragossa Slate Kimberly
Sahara Stone Stratos orange
Canberra
Stratos anthrazit

… für Anfänger und Spitzenköche.

LAMINAT – Technische Informationen
Kronotex-Laminate bestehen aus mindestens vier stabilen Schichten. Diese sind ein Garant für die besondere Strapazierfähigkeit und einzigartige Qualität der Böden von Kronotex.

1. Auf der Oberseite des Bodens ist ein besonders widerstandsfähiger Overlay-Schutzfilm aufgetragen, der zusammen mit einem attraktiven, beharzten Dekorfilm zu einer verschleissfesten Oberfläche verpresst wird.

2. Eine speziell quellvergütete und hoch verdichtete Faserplatte
bildet die Trägerschicht (HDF, E1).

3. Auf der Unterseite der Trägerplatte sichert ein Feuchtigkeit hemmender
Stabilisierungsfilm die hohe Formstabilität des Kronotex-Laminats.

4. Alle Exquisit- und ausgewählte Dynamic-Böden erhalten eine zusätzliche
„Sound Design“ Unterlage zur Reduzierung von Tritt- und Raumschall.

WICHTIG IST, WAS DRUNTER LIEGT.

Wenn Sie sich für einen Laminatboden entschieden haben, wenn Qualität, Optik
und Eignung stimmen, dann müssen die Voraussetzungen einer perfekten Installation
geprüft werden. Ganz Wichtig ist der Untergrund.

Geeignete Untergründe:
–     Alte Bodenbeläge wie Holzböden, vollverleimtes PVC, trockene Keramik, Linoleum

–     Zement-Estrich (max. Restfeuchte 2,0 CM%)

–     Anhydrit- und Anhydritfliess-Estrich (max. Restfeuchte 0,3 CM%)

–     Magnesia-Estrich (max. Restfeuchte 3,0 CM%)

–     Lassen Sie sich von Ihrem Estrich-Fachbetrieb ein Restfeuchte-Protokoll aushändigen.

Nass- und Feuchträume, Saunen, Teppichböden und Steinholz-Estrich
sind hingegen nicht geeignet.

Die Untergründe müssen trocken, eben, fest und sauber sein. Kleine Unebenheiten werden
durch eine Unterlagsmatte ausgeglichen und müssen bei mehr als 3 mm/m abgeschliffen
bzw. gespachtelt werden.

FUSSBODENHEIZUNG – ABER NATÜRLICH

Kronotex- Laminatböden sind auch auf Warmwasser-Fussbodenheizung problemlos
installier- und nutzbar. Ihre guten Eigenschaften helfen sogar Heizkosten sparen.
Man muss nur ein paar Voraussetzungen schaffen:

– Heizen Sie mineralische Untergründe unbedingt vor der Verlegung auf.
Das bindet unzulässige Feuchtigkeit

– Lassen Sie sich von Ihrem Heizungs-Fachbetrieb ein Aufheiz-Protokoll aushändigen

– Stellen Sie sicher, dass die Oberflächentemperatur des Bodens bei der Verlegung
mindestens 15 ºC beträgt.

– Zur Feuchtigkeitsisolierung und Dampfsperre unterlegen Sie bitte immer eine
PE-Folie (0,2 mm). Zur Schalldämmung dienen PE-Schaum, die Kronotex-Unterlagsmatte
oder Kronotex Laminatfussboden mit „Sound Design“ Dämmatte.

– Bei jeder neuen Heizperiode stellen Sie die Fussbodenheizung in 5ºC-Schritten pro Tag
auf maximale Vorlauftemperatur. Die Oberflächentemperatur soll nicht
über 26ºC steigen.

REINIGUNG UND PFLEGE

Kronotex-Fussböden sind nicht nur hygienisch, sondern auch kinderleicht zu pflegen.
Hier die wichtigsten Ratschläge:

1. Den Boden einfach trocken mit dem Haarbesen oder Staubsauger säubern.

2. Trittspuren und haftenden Schmutz mit einem Tuch „nebelfeucht“ in Längsrichtung der Paneele abwischen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen Kronotex-Laminatreiniger verwenden.

3. Verwenden Sie Filzgleiter für die Möbelfüsse und weiche Stuhlrollen aus Gummi.

4. Legen Sie in besonderen Bereichen (Flur, Haustür) Schmutzfangmatten aus.
In gewerblichen Objekten Sauberlaufzonen einrichten.

5. Kleine Schäden am Boden können leicht mit dem Kronotex-Reparaturkit behoben werden.

Bei grösseren Schäden bitte den Fachmann konsolitieren.

zum Kontaktformular