Linoleum

Keine Kompromisse

Die Zeiten ändern sich. Linoleum bleibt.

Linoleum hat nichts von seiner Bedeutsamkeit verloren. Nicht für herausragende Architekten und Planer des 21. Jahrhunderts.

Und schon gar nicht für die Schöpfer dieses einzigartigen Werkstoffes, die in den Werkstätten, Laboren und Designateliers von Armstrong bis heute innovative Bodenbeläge entwickeln.

Jeder einzelne Belag erfüllt ganz unterschiedliche Ansprüche und Anforderungen. Und doch haben alle eines gemeinsam: Ihre Gestalter setzen kompromisslos auf Qualität.

Die Liste weltbekannter Architekten, Künstler und Designer, die DLW Linoleum von Armstrong als unverwechselbares Gestaltungsmittel einsetzen, ist so lang wie die epochaler Bauten, in denen es liegt.

Schon Walter Gropius wählte den Bodenbelag für seine Meisterhäuser in Dessau, er findet sich in nahezu allen Gebäuden der im Jahr 1927 errichteten Weißenhof-Siedlung in Stuttgart, und Mies van der Rohe setzte Linoleum 1929 in seinem Pavillon auf der Weltausstellung in Barcelona ein.

Gute Argumente, der Zukunft den Boden zu bereiten

Ein seit über 150 Jahren währendes Erfolgsrezept: Linoleum. Die perfekte Mischung aus über 98 Prozent organischen und mineralischen Rohstoffen wird ohne Erdöl, aus nachwachsenden Naturprodukten hergestellt. Im Linoleum stecken Leinöl und Baumharze, Kork, Holzmehl, Kalkstein und Jute; und wo möglich, werden diese regional bezogen. Kein Wunder, dass dieser Bodenbelag eine hervorragende CO²-Bilanz aufweist und mit vielfachen Öko-Labels ausgezeichnet ist.

LINOLEUM

Die Natur komponiert in den schönsten Tönen

Ihre Harmonie ist seit Jahrtausenden inspirationsquelle für Architektur und Kunst. Die Begeisterung für die Formen, Klänge und Farben der Natur schenkte uns ergreifende Literatur, malerei, Musik und Baukunst. Jetzt bildet sie auch die konsequente Grundlage für die Farbkomposition der aktuellen DLW Linoleum Kollektion.

Der Künstler: Farbdesigner Peter Zoernack. Er schuf ein Farbsystem, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Denn jeden Ton seines Farbkreises greift er als Dreiklang mit verschiedenen Heiligkeiten auf.

Alle Farbtöne lassen sich virtuos sowohl innerhalb eines Farbklangs als auch übergreifend und komplementär kombinieren. Grund hierfür ist eine Ordnung der Natur, die Zoernack auf das Linoleum-Farbkonzept kompromisslos übertrug:

„Es ist das Verhüllte der natürlichen Farben, das sie wertig und würdevoll macht, ihnen Eleganz verleiht.“

Entstanden sind ein harmonisches System von Farbreihen und eine starke Ausweitung der grau-schwarzen Palette über nahezu das gesamte Linoleum-Portfolio hinweg.

Mit allein 56 Farbreihen präsentiert sich die neue Marmorette. In einem völlig neuen Arrangement erklingt Granette: Ihr Spektrum von Farben wuchs von sechs auf nun 24 an; vor allem durch eine völlig neue Tonalität, die Sand, Erde, Laub, Gras und Wasser zitiert. Auch die reduziert gemusterte Colorettte gibt es in Hell-Dunkel-Abstufung. Schliesslich interpretiert der monochrome Klassiker Uni Walton die bewährten Bauhaus-Farben und bietet eine warme und eine kalte Graureihe, die in einem einzigartig hellen Lichtgrau und einem extravaganten Schwarz ihre Pole finden.

MAMORETTE

Zeitlos schön!

Durch seine richtungsfreie, gleichmässige Musterung avanciert Marmorette zum beliebtesten DLW Linoleum Bodenbelag. Jetzt gibt es noch mehr gute Gründe, sich dafür zu entscheiden: Die einzigartige Farbvielfalt mit 56 Farbtönen in 18 Farbreihen.

Der Kontrast-Dreiklang in hellem, mittlerem und dunklem Ton in jeder Farbe. Und die zwei perfekt aufeinander abgestimmten Graureihen, die es sogar in vier Helligkeitsstufen gibt.

 

GRANETTE

Bestechend sanft!

Das Farbspektrum der neuen Granette ist so innovativ und vielfältig wie nie zuvor. 8 noch nie da gewesene Farbreihen in je drei Helligkeitsstufen und eine völlig neue, fein granulierte Musterung geben den Ton an.

Granette zitiert dabei die schönsten Naturfarben wie Sand, Erde, Laub, Gras und Wasser.

 

UNI WALTON

Kompromisslos ästhetisch!

Der klassiker des DLW Portfolios: in seiner Schlichtheit unglaublich elegant.

Der Linoleumbelag für Puristen interpretiert in 20 unverwechselbaren, monochromen Tönen die bewährten Farben-Klassiker.

Ergänzt werden sie durch eine kalte und eine warme Graureihe, die mit einem einzigartig hellen Lichtgrau beginnt und in einem tiefen, extravaganten Schwarz seinen Gegenpol findet.

 

COLORETTE

Wunderbar vielfältig!

Ihre reduzierte, zurückhaltende Musterung macht Colorette zur hervorragenden Alternative zum monochromen Uni Walton. Von der Natur inspirierte Farben spiegeln sich in 7 Hell-Dunkel-Pärchen. Ergänzt werden sie durch eine attraktive Graureihe mit fünf, harmonisch in der Helligkeit abgestuften Tönen. Leuchtpunkte setzen schliesslich fünf brillante Farben, die sowohl in der kombination als auch für sich genommen perfekte Wirkung zeigen und nicht nur in Kindergärten Spass machen.

LINODUR

Echt stark!

Diesen Linoleumbelag in gerichteter Musterung kann kaum etwas erschüttern.

Der Strapazierfähigste im DLW Linoleum Portfolio besticht durch neun lebendige Farbtöne.

Seine Robustheit, selbst gegenüber Gabenstaplerbetrieb, macht ihn zu einem idealen Belag für die Industrie, aber auch für andere hoch frequentierte Gebäude.

 

 

zum Kontakformular